Soziale Projekte

Gemeinsam
Leben retten!

Du kannst helfen

Swisscows verdient durch datensichere Werbung Geld. Das bedeutet: Wenn du mit Swisscows im Internet suchst, wird dir Werbung angezeigt. Durch diese Werbeanzeigen verdienen wir Geld und können Swisscows aufbauen um weitere Projekte wie Swisscows VPN und TeleGuard zu finanzieren.

Wir wollen nicht nur vor den Gefahren im Internet wie Gewalt, Pornografie und Überwachung schützen, sondern einen sichtbaren Unterschied machen und Sozialprojekte aktiv unterstützen. Deswegen wollen wir einen Teil der Werbeeinnahmen nutzen um aktiv die Gesellschaft zu verändern, und dabei brauchen wir deine Hilfe.
Durch deine Suchanfragen und die dadurch erzeugten Werbeanzeigen kannst du mit uns zusammen Kindern aus Haiti eine warme Mahlzeit schenken und den vergessenen Kindern der Welt Bildung ermöglichen, damit sie ihr Land durch unser Vorbild verändern.

Interessierst du dich für die Projekte von Swisscows? Für kommende Updates registriere dich unter: www.swisscows.com/de/registration

Projekt in Haiti

Nach dem schrecklichen Erdbeben von 2010 auf Haiti, wurden nicht nur die Hauptstadt Port-au-Prince, sondern auch viele Küstengebiete vollständig zerstört und rund 300.000 Menschen sind Opfer dieser Tragödie geworden. Ungefähr drei Millionen Menschen waren betroffen, viele wurden obdachlos. Darauf folgte in den letzten Jahren noch eine Reihe von katastrophalen Epidemien, Erdrutschen, Überschwemmungen, Dürren und Wirbelstürmen, die in etwa gleichen Abständen auftraten.

Politische Instabilität, fehlende Arbeitsplätze, absolute Armut, Hunger und Chaos haben zu einer extrem niedrigen Lebenserwartung (40 Jahre) und einer enormen Kindersterblichkeitsrate geführt. Die Alphabetisierungsrate beträgt nur 20-25%. Eine riesige Anzahl von Strassenkindern hat das Land überschwemmt.

Auf Haiti, in der Gemeinde Ouanaminthe im Nordost-Department, gibt es eine öffentliche Schule, die Strassenkindern nicht nur eine elementare und geistige Ausbildung bietet, sondern ihnen auch materiell hilft. Gerade diese Schule unterstützt Swisscows.

Für den Grossteil der Schüler ist die Schule der einzige Ort, an dem sie eine warme Mahlzeit bekommen. Durch Suchanfragen auf Swisscows wird die Schule für den Kauf von Lebensmitteln, Schulmaterial und die Gehälter der fünf Lehrer finanziell unterstützt.

Die Schule unterrichtet und versorgt zurzeit 150 Kinder. Um mehr bedürftige Kinder aufzunehmen und sie vor Banden und Kinderprostitution zu schützen, will Swisscows den Bau einer neuen Schule finanzieren. Damit kann der jungen Generation Hoffnung und Zukunft gegeben werden.

Projekt in Kolumbien

Maicao, eine Stadt im nördlichen kolumbianischen Departement Guajira, hat eine viel geringere Anzahl von Strassenkindern. Doch das Armutsniveau der dortigen indigenen Bevölkerung (Wayas) macht es den Eltern unmöglich, ihre Kinder mehr als ein- bis zweimal die Woche zu ernähren. Vom Staat verlassene Familien leben in Papphäusern und wissen nicht, was sauberes Trinkwasser ist.

Die Schule, die in einer der Rancherias gebaut wurde, ist zu einer Lösung für den Lebensunterhalt vieler lokaler Familien geworden. Die Kinder gehen gerne zur Schule und haben eine beeindruckende Intelligenz gezeigt.

Um an sauberes Trinkwasser zu gelangen, müssen wir nur zur Küche gehen und den Wasserhahn aufdrehen. In Maicao in Kolumbien ist diese Grundversorgung Luxus.

Aufgrund des verschmutzten Wassers holen sich viele Kinder Infektionskrankheiten. Swisscows will bei der Suche nach einer Wasserquelle mithelfen und so den ersten Schritt zur Grundversorgung der Kinder schaffen.